Terminhinweis Expo Real 2018: Potenziale auf Brachflächen
21. September 2018
Nachnutzung des Tacke-Geländes in Warendorf: Info-Abend am 30. Oktober
5. November 2018

Bornheim: Neues Wohnbaugebiet „Auf dem Kallenberg“

Der Wohnungsmarkt ist knapp in Bornheim: Die 49.000 Einwohner zählende Stadt im Rheinland gehört zu den am stärksten wachsenden Städten der Region und ist die drittgrößte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises. Die Stadt bemüht sich schon länger, neues Bauland für Wohnungsbau zu schaffen, unterzeichnete Anfang 2015 eine Konsensvereinbarung mit dem Flächenpool NRW und vereinbarte die Bearbeitung von fünf Standorten mit insgesamt 30 Hektar Fläche. Der „Kallenberg“ ist einer davon.

Das Baugebiet „Auf dem Kallenberg“ ist unweit der Bornheimer City und verkehrstechnisch gut angebunden: nur 600 Meter sind es bis zum Haltepunkt der Bornheimer Stadtbahnlinie. Der Flächenpool NRW konnte die Problematik zu vieler Eigentümer lösen und hat bei fast allen der über 100 Privateigentümer für Mitwirkung sorgen können.

Nun werden die Planungen zu Entwicklung eines neuen Wohnbaugebietes, die im Rahmen des Flächenpools NRW vorbereitet wurden, mit Unterstützung der Landestochter NRW.URBAN in die Tat umgesetzt. Rund 3,75 Millionen Euro sind im Topf der Kooperativen Baulandentwicklung für Bornheim, um die Grundlage für bis zu 180 Wohneinheiten zu schaffen. 30 Prozent davon soll nach dem Wunsch des Landes preisgebundener Wohnraum sein.

Weitere Informationen:

Henk Brockmeyer

Teamleitung
0201 74766-18
henk.brockmeyer@nrw-flaechenpool.de