Initiative des Landes NRW

Hinter dem Flächenpool NRW steht das nordrhein-westfälische Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG). Folgende Ziele verfolgt das Land NRW mit Hilfe des Flächenpool NRW:

  • Brachgefallene oder untergenutzte Standorte sollen revitalisiert werden, um Innenentwicklung zu stärken, die Inanspruchnahme von bislang unbebauten Freiflächen zu reduzieren und den Freiraum zu schonen.
  • Aufgrund der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt werden Potentialflächen für den Wohnungsbau, die heute noch Entwicklungshemmnisse aufweisen, besonders berücksichtigt.

Impulse für eine nachhaltige und zukunftsfähige Flächenentwicklung zu setzen sowie Kommunen und Eigentümer bei diesem Prozess aktiv zu unterstützen, ist Aufgabe des Flächenpool NRW. Dabei geht es um ein umfassendes Beratung- und Unterstützungsangebot. Der Zugang zum Flächenpool NRW steht landesweit allen Kommunen offen.

Begleitende Gremien

piktogramm-beirat

Fachbeirat

Aufgaben und Funktionen des Fachbeirates sind insbesondere:

  • Fachliche Begleitung und Weiterentwicklung des Instruments Flächenpool NRW
  • Einbindung des Sachverstandes sowie der Interessen und Positionen der Institutionen und Verbände
  • Diskurs und Beratung
  • Unterstützung als Multiplikatoren und Botschafter
  • Kommunenauswahl im Aufrufverfahren mit entsprechender Empfehlung an das Städtebauministerium
  • Instrumentelle Weiterentwicklung und Grundsatzentscheidungen

Der Fachbeirat ist folgendermaßen besetzt:

  • AAV, Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung
    Dr. Roland Arnz, Geschäftsführer
  • Arbeitskreis kommunale Wirtschaftsförderung NRW
    Annette Förster, Sprecherin
  • Städte- und Gemeindebund NRW, Dezernat Städtebau und Baurecht, Landesplanung
    Rudolf Graaff, Dezernatsleiter
  • Stadt Solingen, Städtetag NRW
    Hartmut Hoferichter, Erster Beigeordneter und Vorsitz im Fachausschuss Bauen und Verkehr
  • Bezirksregierung Köln, Regionalentwicklung
    Heribert Hundenborn
  • NRW.BANK, Zentrales Projektmanagement
    Werner Kindsmüller, Direktor Auftraggeberbetreuung und Projektmanagement
  • MHKBG
    Evamaria Küppers-Ullrich
  • MHKBG
    Sabine Nakelski
  • Städtetag NRW
    Eva Maria Niemeyer, Hauptreferentin
  • Forum Netzwerk Innenstadt,
    Stadt Bocholt
    Ulrich Paßlick, Stadtbaurat
  • Forum Baulandmanagement, Städte- und Gemeindebund
    Stefan Raetz, Bürgermeister der Stadt Rheinbach, Vorsitzender des Stadtentwicklungs-Ausschusses, Vorsitzender des Beirats Flächenpool NRW
  • Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V.
    Roswitha Sinz, Abteilungsleiterin Wohnungspolitik und Stadtentwicklung, Stv. Vorsitzende des Beirats Flächenpool NRW
piktogramm-lenkungsgruppe

Lenkungsgruppe

Im Rahmen seiner  Quartalsgespräche konzentriert sich der Lenkungskreis auf die Schwerpunkte:

  • Strategie und Zielsetzung des Programms
  • Gesamtprojektsteuerung einschl. Evaluation und Erfolgskontrolle
  • Steuerung und Kontrolle von Einzelfällen/Standorten im Bedarfsfall
  • Kommunikation/Rückkopplung ins Städtebauministerium
  • Finanzierung und Förderthematik
  • Festlegung von Standards
  • aktuelle Richtungs-/Grundsatzentscheidungen (bspw. zu bestimmten Standorttypen)

Die Lenkungsgruppe ist folgendermaßen besetzt:

  • FLÄCHENPOOL NRW, NRW.URBAN GmbH & Co. KG
    Heinz Weifels, Teamleiter
  • FLÄCHENPOOL NRW, BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW – BEG NRW mbH
    Henk Brockmeyer, Teamleiter
  • NRW.URBAN GmbH & Co. KG
    Franz Meiers, Geschäftsführer
  • BEG NRW
    Thomas Lennertz, Geschäftsführer
  • MHKBG
    Julia Johrden
  • MHKBG
    Anne Katrin Bohle
  • MHKBG
    Reinhild Leins
  • MHKBG
    Ulrich Burmeister
  • MHKBG
    Hans-Christian Otto

Über uns

Mit der Durchführung des Flächenpool NRW hat das Land die Landestochter NRW.URBAN beauftragt, die diese Aufgabe in Kooperation mit der BahnflächenEntwicklungsGesellschaft (BEG NRW) wahrnimmt. Beide Partner sind ausgewiesene Experten des Flächenrecyclings und verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich. Sie betreuen ein großes Portfolio an Grundstücken des Landes NRW und der Deutsche Bahn AG sowie Stadtentwicklungsprojekte für Kommunen.

Beide Gesellschaften arbeiten als Team zusammen und treten gemeinsam für das Land Nordrhein-Westfalen auf. In dem interdisziplinär besetzten Team des Flächenpool NRW werden das Fachwissen und die Kompetenzen der verschiedenen Fachrichtungen zusammengeführt: Planerischer, kaufmännischer, technischer Sachverstand und nicht zuletzt die notwendige Kreativität fließt in die Bearbeitung eines jeden Standortes ein.