Bewerbung

Kommunen bewerben sich zur Teilnahme am Flächenpool NRW

Der Flächenpool NRW steht für eine auf Breitenwirkung angelegte Mobilisierung von Brachflächen. Er soll Entwicklungsoptionen aufzeigen und Perspektiven für die Innenentwicklung schaffen. Der Flächenpool NRW richtet sich daher an alle Städte und Gemeinden Nordrhein-Westfalens, die städtebauliche wichtige Areale für die Stadtentwicklung aktivieren möchten.
Die Kommunen können ihre Bewerbung im Rahmen des Aufrufverfahrens beim Flächenpool NRW einreichen. Die Auswertung der Bewerbungen erfolgt durch den Beirat, sein Ergebnis wird Entscheidungsgrundlage das Ministerium.
Eigentümer selbst können sich nicht um eine Teilnahme bewerben, dies ist nur über die jeweilige Kommune möglich. Nach Unterzeichnung der Konsensvereinbarung wird der Flächenpool NRW auf die Eigentümer der ins Verfahren aufgenommenen Standorte zugehen.